Wichtig beim Kauf

Wer ein Gewächshaus kaufen möchte, sollte überlegen, wozu er es benötigt und welche Pflanzen er darin anbauen möchte. Vor dem Kauf sollten Überlegungen getroffen werden, wie viele Pflanzen im Gewächshaus untergebracht werden sollen und wie groß die Pflanzen werden können. Beim Kauf eines größeren Gewächshauses ist es sinnvoll, auf Sonnenschutz der Scheiben zu achten. Verschiedene Gewächshäuser mit Hohlkammerprofilen verfügen über eine Beschichtung, die vor starker UV-Einstrahlung schützt. Schließlich kommt es auf eine leichte Bedienbarkeit der Fenster und der Türen an. Wer nur ein Gewächshaus für wenige Tomatenpflanzen benötigt, muss diese Kriterien nicht berücksichtigen.
Welche Arten gibt es
Je nach Verwendungszweck werden verschiedene Arten von Gewächshäusern unterschieden:
Große Gewächshäuser als Stahl-Glas-Konstruktionen kommen fast nur in Gärtnereien und Baumschulen zum Einsatz, sie sind besonders stabil und umfangreich ausgestattet
Gewächshäuser als Konstruktionen aus Leichtmetall und Kunststoffplatten sind gut für Hobbygärtner geeignet, sind aber nicht ganz so stabil wie die Stahl-Glas-Kombinationen. Diese Gewächshäuser werden in verschiedenen Größen angeboten, sie sind in Baumärkten und Gartencentern erhältlich. Foliengewächshäuser sind in verschiedenen Ausführungen anzutreffen. Große Foliengewächshäuser verfügen über sehr stabile Metallkonstruktionen als Grundlage und sind mit dicker, witterungsbeständiger Folie ausgestattet. Sie sind fast nur in Gärtnereien zu finden. Für den privaten Bedarf eignen sich einfache, leichte Foliengewächshäuser mit Gitterfolie. Diese Gewächshäuser sind nicht für den Winter geeignet.
Tomatengewächshäuser haben nur geringe Abmessungen, sie bestehen aus einer Metallkonstruktion und aus Folie. Sie sind nicht für den Winter geeignet und können in der Tomatensaison immer neu aufgebaut werden. Frühbeete sind eine sehr flache Variante der Gewächshäuser, sie decken ein Stück Freiland ab und dienen zur Anzucht empfindlicher Pflanzen, die später direkt ins Freiland gepflanzt werden. Die Frühbeete bestehen aus einer Metall-Glas-Konstruktion.
Folientunnel sind geeignet, um empfindliche Pflanzen vor Frost zu schützen und ein milderes Klima zu schaffen. In die Erde werden zumeist Bogen aus Kunststoff oder Metall gesteckt, über die eine Folie gespannt wird. Zimmergewächshäuser bestehen aus Kunststoff, sie sind zweiteilig mit einem Kasten, der mit Erde gefüllt wird, und einem durchsichtigen Deckel mit Belüftungsmöglichkeit. Diese Zimmergewächshäuser dienen zur Ansaat und zur
Fazit
Ein Gewächshaus ist gut geeignet, um empfindliche Pflanzen zu kultivieren oder Jungpflanzen zu züchten. Welches Gewächshaus gekauft wird, hängt davon ab, welche Pflanzen kultiviert werden sollen Gewächshäuser sind in verschiedenen Größen und Varianten zu finden. Für verschiedene Gewächshäuser wird Zubehör benötigt, beispielsweise Regale, Tische, Heizung und Bewässerung. In der kalten Jahreszeit schafft das Gewächshaus einen Wärmestau, es dient als passive Solarheizung. Im Sommer müssen die Pflanzen mit Schattierungsgewebe vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt werden.